Hereinspaziert und aufgepasst...

Willkommen auf meinem Produkttest Blog. Jeden Tag schaue ich mir Neuheiten aus den unterschiedlichsten Bereichen an, teste die Produkte und teile meine Erfahrungen.

Die Produkte die dabei besonders herausstechen, sei dies durch positive oder auch negative Aspekte, findet ihr hier in meinem Blog.

 

Fun steht dabei im Vordergrund

Natürlich ist dies eine ziemlich zeit-intensive Beschäftigung und um aus dem Hobby kein Job zu machen, wähle ich die Produkte nach dem Fun-Kriterium aus. Ich versuche die meisten Dinge im meinem Leben mit Spaß zu verknüpfen. Positive, lebensfrohe und spaßige Menschen inspirieren und motivieren mich.

 

Unterhalb der Testberichte findet ihr meistens einen Link zum Produkt, hier verwende ich Affiliate Links! 

 


Vorschau in meine Produkttests:

Starkes Produkt für Haushalte mit Platz

Hi Kochfans,

 

zugegeben ich war zunächst kritisch, da mich die endlose TV Werbung von Nicer Dicer genervt hat.

 

Erster Eindruck:

Erstmal erhaltet ihr viele unterschiedliche Einzelteile. Die Bedienungsanleitung ist unübersichtlich, am besten testet man einfach. Der Nicer Dicer hat total viele Möglichkeiten: Ich schneide Champignons, Zwiebeln, Paprika und sogar Knoblauch klein.

Für alles gibt es extra Einsätze. Manchmal ist es nervig, da man nicht nur den Einsatz wechseln muss, sondern auch das Gegenpressstück. Man muss am Anfang ein wenig üben, aber inzwischen möchte ich nicht mehr auf das Gerät verzichten.

Härteres Gemüse (wie Karotten oder Kartoffeln) sollte man nicht in den Zerkleinerer legen, sondern in die Reibe.

 

Die Reibe kann Scheiben schneiden für Gurkensalat oder Kartoffelgratin. 

 

 

Cooler Reisebegleiter

Hallo Reisende,

um mein Leben bequemer zu machen, habe ich mir die Nackenrolle von Walser bestellt.
Der Stoff ist weich und es ist angenehm mit der Wange darauf zu liegen. 
Das Kissen ist gefüllt mit kleinen Microkügelchen und damit leicht im Transport. Entscheidet man sich für die U-Form hat der Kopf einen festen Halt.
Wechselt man in die Kissen-Form, ist das Kissen weniger prall gefüllt. 
Verbesserungsvorschlag: Ideal wäre eine integrierte Schlaufe. Hier dran könnte man einen Karabiner befestigen und die Nackenrolle am Koffer befestigen.

  

Vielseitiger Wagen aber optimierbare Aufbauanleitung

Hi Zusammen,

für das Baby meiner Freundin habe ich den Lernlaufwagen von Kledio bestellt.

Aufbau & erster Eindruck:
Die Bedienungsanleitung ist ungenügend. Wir müssten 2 mal ein Teil wieder Entschrauben, da die Abbildungen nicht deutlich genug sind.
Ich habe 20 Minuten für den Aufbau benötigt. Der Laufwagen ist stabil und gibt dem Kind guten halt. Mir gefällt es gut, dass die Holzräder mittig mit Silikon verarbeitet sind. So hat der Laufwagen guten Halt zum Boden und rutscht nicht mit dem Kind weg.
Die Spiele auf dem Wagen geben dem Kind Beschäftigung. Allerdings ist mir aufgefallen, das die Holzklötze einen lauten Aufschlag geben, wirft das Baby es durch die Öffnungen. 

Qualität:
Alle Teile haben eine gute Qualität. Das Holz ist hochwertig verarbeitet, so kann man sich nicht daran verletzen. 

Fazit:
Der Wagen eignet sich gut als Geschenk und ist hochwertig verarbeitet. Mir gefällt es, dass er aus Holz und nicht Plastik ist. 
Bis das Kind alt genug ist um laufen zu lernen, kann es sich mit den Spielen beschäftigen.

 

 

Frisch gemachte Schnitzel schmecken einfach am besten

Hallo Schnitzelfreunde,

da ich bislang meine Schnitzel immer sehr aufwändig mit der Gabel zartgepiekst habe, musste ein Fleischklopfer her.
Der Küchenhelfer ist ziemlich schwer und macht Fleisch wirklich platt. Ihr müsst also mit Gefühl draufschlagen, sonst habt ihr ein Loch im Fleisch.
Es gibt eine grosse, flache Seite die man zum «plattmachen» verwendet. Und die gezackte Fläche wird verwendet um das Fleisch zartzumachen.
Der Klopfer liegt gut in der Hand und ich bin rundumzufrieden. Cool ist auch, dass der Fleischklopfer in die Spülmaschine darf.

   

Tolle Hochzeitsüberraschung

Hi Zusammen,

zur Hochzeit einer engen Freundin, habe ich das Kartenset getestet.

Die Vorbereitung / erster Eindruck:
Die Adresse des Brautpaares habe ich 52 mal ausgedruckt und auf die Karten geklebt und oben in das Briefmarkenfeld die gewünschte Kalenderwoche eingetragen.
Das Schöne an dem Set ist, dass die Karten nach Jahreszeit sortiert sind. Sprich: Gegen Kalenderwoche 50 starten Weihnachtssymbole.
Ein paar Karten sind mit Sprüchen, einige haben nur Bilder abgedruckt. Mache sind eher kitschig, manche eher dezent.
Wenn ihr die Karten auf der Hochzeit auslegt, findet jeder eine Karte die zu ihm passt.

Qualität:
Die Postkarten sind hochwertig und sehen nicht billig aus. Die Karten sind nicht glänzend sondern matt.
Nach einem Jahr wenn hoffentlich alle Karten eingetruddelt sind, kann man daraus eine schöne Postwand basteln.

  

0 Kommentare